H1 Der erste Heimsieg ist Tatsache!

TSV Fortitudo Gossau - HSC Suhr Aarau 28:23 (14:13)

Endlich haben sich die Forti-Handballer für ihre engagierte Spielweise belohnen können, haben in der nervenaufreibenden Schlussphase des Spiels die Nerven behalten und  die ihnen gebotenen Chancen auch genutzt! Endlich gelang es dem Team von Rolf Erdin, die Fehler- und Strafenquote in der Schlussviertel-Stunde tief zu halten, während der Gegner Nerven zeigte. Zudem musste Suhr Aarau auf wichtige Spieler verzichten,  und kam noch dazu, dass ihr Topscorer nach einem heftigen Zusammenstoss mit Niels Ham von der Platte musste. Überzeugen konnte Forti mit einer sehr soliden Verteidigung, die hart zupackte und den Spielfluss des Gegners unterband. Dass mit harten Bandagen auf beiden Seiten gekämpft wurde, wurde schnell ersichtlich. Dafür ging es vor allem dem Heimteam um zuviel. Zeit für filigranen Handball war gestern definitiv nicht! Schliesslich drohte bei einer Niederlage die Übernahme der roten Laterne. Überzeugend war auch das Umschalten der Gossauer, wenn der Ball in ihren Besitz kam. Schnelle Mitte und zweite Welle funktionierten erfreulich oft, was immer wieder zu Abschluss-Möglichkeiten führte. Hier besteht allerdings nach wie vor viel Luft nach oben. Durch das Tempo-Spiel müssten die entstehenden Räume noch viel besser ausgenützt werden, was die Torproduktion ankurbeln würde. So hätten gegen einen Gegner wie Suhr Aarau deutlich mehr als 30 Tor erzielt werden müssen.

Aber das ist Randnotiz und die Forti-Handballer tanken viel Selbstvertrauen für das kommende Spiel gegen Pfadi, das für beide Teams zu einem Auswärtsspiel wird. Die Partie ist  in der Buchholz-Halle im Zürcher Oberland in Uster angesetzt. Wir erinnern uns an das knapp verlorene Heimspiel gegen die Winterthurer. Der Moment der Revanche ist am 12.11. 2017 um 1730 Uhr gekommen. Ein Muss für Forti-Fans, nach Uster zu fahren und diesmal packen wirs!

TSV Fortitudo:

Graf 11, Ham 5, Weingartner 5, Bösch 2, Würth 2, Bucher 1, Harder 1, Kun 1.

Gossau-Topscorer Luci Graf ist  mit 51 erzielten Treffern der momentan beste Schütze der Liga. Wir gratulieren!

Zurück