Damen 1 - Am Samstag zum Ersten...

Damen 1 - Am Samstag zum Ersten...

Am dritten Adventwochenende hiess es nicht nur einmal, sondern gleich zwei mal: HOPP SG!
Gleich zwei Meisterschaftsspiele waren eingeplant und das Ziel dabei klar: Punkte holen!
Volketswil/ Dübendorf hiess der Gegner am Samstag.
Ein erneut unbekannter Gegner und somit mussten sich die Spielerinnen auf alles gefasst machen.
Nach einem kurzen und intensiven Einwärmen fiel der Startpfiff.
Sofort waren die Ostschweizerinnen präsent und so fiel nach sechs Sekunden bereits das erste Tor.
Mit viel Elan, Teamgeist und Spass am Spiel verliefen die ersten Minuten wie im Flug und so stand es nach 7 Minuten bereits
sechs zu null. Leider wie so oft, konnten die Spielerinnen dieses Tempo und die Routine nicht halten.
Nach einigen Einwechslungen und Änderungen der Spieltaktik, wollte der Ball nicht mehr wie zuvor ins Tor.
So versuchte Mile die Spielerinnen in der Pause zu wecken und ihr Selbstvertrauen aus den ersten Minuten wieder
in Erinnerung zu holen.
Der Start in die zweite Halbzeit verlief leider nicht so prächtig wie am Anfang. Viele technische Fehler und zu hektische Pässe führten dazu, dass der Ball einfach nicht mehr ins gegnerische
Tor wollte. Dies nutzten die Zürcherinnen natürlich aus und kamen bis um ein Tor an die Uzwilerinnen heran. Es wurde immer mehr zur Zitterpartie. Erst ab der 45. Minute zeigten
die Ostschweizerinnen wieder ihr wahres Talent und konnten zum Schluss noch ein Endresultat von 14:22 erzielen.
„War gut, aber nicht tip-top“ hiess es vom Trainer. Mit zwei Punkten fuhren die Damen nach Hause, wo Regeneration und zugleich Matchvorbereitung stattfanden.
Denn am Sonntag fiel der Startpfiff um 11.00 in der Kreuzbleiche. Auch da werden wir auf viel „Hopp SG“ angewiesen sein.

Zurück