Damen 1 - SG Uzwil/Gossau muss sich geschlagen geben

Damen 1 - SG Uzwil/Gossau muss sich geschlagen geben

Am vergangenen Samstag ging es für das Damen 1 mit erneut knappem Kader und Sarah Weber an der Seitenlinie nach Zürich Affoltern. Der Gegner SG Rümlang/Unterstrass soll erneut mit Kampfgeist bezwungen werden können.

Die Anfangsphase des Spiels verlief zwar nicht optimal, die SG verfehlte direkt in den ersten Angriffen das Tor. Wogegen die Zürcherinnen erfolgreich abschliessen konnten. Die Ostschweizerinnen zeigten sich zu wenig angriffig so z.B. verspielten sie kurz vor dem Abschluss noch den Ball. Im Angriff schien das Team nervös zu werden und verlor die sonst gewohnte Sicherheit im Spielaufbau. Die Gegner konnten mit dem, von den der SG Uzwil/Gossau angeschlagenen Tempo, mithalten. Da kamen die unzähligen Fehlpässe der Ostschweizerinnen der SG Rümlang/Unterstrass ziemlich gelegen. Das Heimteam ergatterte sich so vermehrt Bälle und setzte diese erfolgreich in Tore um. Bis zur Pause konnten die Zürcherinnen somit einen Vorsprung von drei Toren herausspielen.

Sarah Weber zeigte dem Team in der Spielpause klar auf, dass noch nichts verloren ist. Denn unsere Verteidigung stand kompakt, es fehlte nur der letzte Bissen. Primär ist es aber notwendig, die Fehlpässe und eigenen Fehler zu minimieren. Ein grosser Teil der Angriffe konnte auf Grund von Unkonzentriertheit gar nicht erst aufgebaut werden.

Die SG Uzwil/Gossau fand im Verlauf der zweiten Halbzeit zurück zu ihrem Spiel und gestaltete schnelle und wirkungsvolle Angriffe. Sie konnte zwischenzeitlich auf ein Tor aufholen. Wiederkehrende Passfehler und drei verschossene Penaltys führten jedoch dazu, dass das Heimteam den Vorsprung wieder ausbauen konnte. Auch das letzte Aufbäumen und Kämpfen zeigte keine Wirkung mehr, der Schlusspfiff war zu nah. Die SG Uzwil/Gossau muss sich somit diese Saison zum ersten Mal geschlagen geben (18:13).

Umso wichtiger ist es, sich jetzt auf das Spiel des kommenden Wochenendes gegen den zweitplatzierten SV Fides zu konzentrieren. Anpfiff der Partie ist am Samstag, 2. Dezember, um 19:30Uhr in der Heimhalle in Uzwil. Das Team freut sich auf lautstarke Unterstützung!

Zurück