U13 RLZ: Die SG Fürstenland Handball gewinnt "Tres Amigos"-Cup in Arbon!

Dem ersten gemeinsamen Auftritt war gleich ein schöner Erfolg beschieden!

 

Das Team, bestehend aus den Jahrgängen 2005 bis 2007 hatte einen idealen Turnierverlauf gegen die zum Teil noch jüngeren Kids von den HC Arbon "Espoirs" und den HC Romanshorn. 16:4 gegen die Ersteren und ein 21:2 gegen die anderen Seebuben riefen, für den Trainer erfreulich, bei den "Weiss-Schwarzen" keine überheblichen Gefühle hervor.

Im Spiel 3 und 4 warteten nämlich klar höhere Anforderungen und denen wollten sich die Fürstenländer gerne stellen.

Zuerst warteten die Einheimischen, die gegen den SV Fides einen Punkt abgegeben haben. Also waren diese bereits etwas unter Druck, um noch das Finale erreichen zu können.

Weil der HC Arbon gegen die die Stadt-St.Galler ziemlich kräftig zugelangt haben, sollten sich die Fürstenländer Jungs aus deren "Fangbereich" halten und mit genug Distanz die 1:1-Situationen lösen.

Insbesondere Leo Baumgartner setzte dies hervorragend um und umkurfte seinen Arboner Verteidiger mal für mal und sorgte, dafür, dass das Spiel offen blieb.

Im Tor half Noah Küffer tatkräftig mit und beanspruchte aber auch das Glück des Tüchtigen. Die 1:5-Deckung wehrte sich mit vereinten Kräften und so schaffte die RLZ-Mannschaft einen knappen 9:7 Erfolg nach 20 Turnierminuten und gleich noch den Finaleinzug obendrauf!

Gegen den SV Fides sollten diejenigen Spieler vermehrt zum Einsatz kommen, die im "Fight" gegen Arbon weniger zum Zuge kamen.

Im Tor durfte über die gesamten 20 Minuten Naum Schurter sein Können zeigen. Mit bereits erstaunlicher Geschlossenheit und Leistungsbreite gelang mit 15:10 ein erstaunlich klares Verdikt und somit der 4.Sieg! Diese 5 Tore-Differenz führte dazu, dass der HC Arbon wegen um 1(!) Tor besserer Tordifferenz der Finalpartner wurde. 

Eigentlich wären die Jungs lieber nochmals gegen die Fidesler angetreten, weil so die besseren Chancen für den Turniersieg witterten.

Für den Trainer war dies natürlich genau umgekehrt...

Ohne Pause mussten also die "Weiss-Schwarzen" sofort wieder "ran"! Und das schien so seine Tücken zu haben, denn nach einem verschossenen Siebenmeter und einer "Pfosten-Doublette", sowie leichtfertig weggegebenen Bällen stand auf der Anzeigetafel ein 0:4!

Eine zu hohe Hypothek für 20 Spielminuten?

Nun kamen die grossen Momente von Teamleader Eienne Kobler, der sich in einen wahren Spielrausch kämpfte und der ganzen Mannschaft wieder Leben einhauchte!

Die Arboner hatten nun ihrerseits etwas Pech mit der Torumrandung und der Fürstenland-Express war nun wieder in voller Fahrt! Die Lehren mit der Angriffsdistanz setzten auch Matteo Etter, Damian Pfründer, Silvan Bücheli und Lars Widmer toll um und überholten die Arboner auch resultatmässig. Lars Widmer war "hinten" der Chef und das geforderte "Helfen" war schon sehr gut ersichtlich.

Die höchst erfreuliche Teamleistung nach so kurzer Zeit ist auch für den Trainer eher unerwartet, doch zeigte sich dies in den Schlussminuten deutlich, als die "Bank" jeden Teffer euphorisch bejubelte und schlussendlich bei der Schlusssirene vor vielen anwesenden Eltern, gemeinsam aufs Spielfeld rannte, um den Turniererfolg mit einem schlussendlich doch klaren 11:6 zu feiern.

Der "Siegercheck" in Form eines Fajitaplausches vom Sponsor Tres Amigos in Roggwil, wird diese junge Truppe noch näher zusammenbringen!

Bis zum Saisonstart am 2.September an gleicher Stätte gilt es noch Einiges zu tun, doch ein solcher Start gibt den Fürstenländern sicher einen positiven "Kick" für die 2.RLZ-Saison!

HOPP Fürschteland!!!

Einen gelungenen Saisonaufgalopp hingelegt haben :

Noah Küffer, Naum Schurter; Leo Baumgartner, Damian Bruggmann, Silvan Bücheli, Matteo Egger, Timur Farkas, Etienne Kobler, Damian Pfründer, Keichi Preisig, Loris Rottmeier, Aron Sutter und Lars Widmer

Gianni Keller

Zurück