FU 14 kommt mit Busfahrt-Event zu klarem Auswärtssieg

FU 14 kommt mit Busfahrt-Event zu klarem Auswärtssieg

HC Wasserschloss -Forti FU 14 18:32 (9:16)

Die FU 14 durfte letzten Samstag das erste Mal zu einem weiten Auswärtsspiel mit dem Bus anreisen. Die Girls waren gut vorberietet und hatten wie es sich gehört Ihren "Gettoblaster" dabei. Der Weg zum Auswärtsspiel in Baden war für einmal ein Event für sich. Dank Reto unserem "Bus-Fahrer" dürft sich der Coach ausgeruht ins Spiel gehen.


Die Girls starteten motiviert und konzentriert wie schon lange nicht mehr ins Spiel und führten bis zur 10 Min. klar und verdient mit 6:1. Die Tore wurden im 1:1erzielt oder auch schön rausgespielt. Wer nun dachte die Forti-Girls würden das tolle Spiel nun durchziehen sah sich getäuscht.


Leider lies der Schiedsrichter das Spiel der Gegnerinnen viel zu lange laufen und Zeitspiel war eine Seltenheit. Zusätzlich wurde nach der komfortablen Führung die Beinarbeit in der Verteidigung zu sehr vernachlässigt und die Kombination von beiden lies den Gegner aufkommen. Die letzten 20 Minuten konnte man auch wegen einer schwachen Chancenauswertung mit nur 2 Toren für sich entschieden.

Nach der Pause sollte das Team nochmals in der Verteidigung Aggressivität zeigen und vorne das 1:1 suchen, um das Spiel klar für uns zu entschieden. Diese wurde in den ersten 20 Minuten nur bedingt umgesetzt, da sich der Gegner klar steigerte.

Trotzdem entwickelte sich die Tordifferenz zu unseren Gunsten und die Girls entschieden das letzte Drittel wiederum mit 6:1 für sich.

Die ersten und die letzten 10 Minuten waren was vom Besten, was das Team je gezeigt hat und zeigt was für Potential vorhanden ist.

Das erste Mal in dieser Saison durften sich alle 9 Feldspielerinnen als Torschützin feiern lassen.

Jael gab nach zwei monatiger Verletzungspause ein gelungenes Comeback, was uns in der Defensive auf der Libero Position  und im Angriff am Kreis zusätzliche alternative gib.

Nun kommt zum Saisonabschluss noch das Doppelspiel Heimspiel am 6&7. Mai gegen die beiden Teams vom Bodensee.


Gegen den HC Goldach-Rorschach ist ein klarer Sieg gefordert und gegen den starken Leader HC Romanshorn will sich das Team für die klare Niederlage im Hinspiel rehabilitieren.

Für Forti spielten: Timea, Caroline, Lara, Nina, Vivien, Tamara, Tanja, Jael, Sabina und Lena.

Zurück