FU14 Saisonfinale mit Doppel-Spiel gegen HC Goldach-Rorschach und HC Romanshorn

FU14 Saisonfinale mit Doppel-Spiel gegen HC Goldach-Rorschach und HC Romanshorn

FU14 : Goldach Rorschach 19:8 (11:6)

Der eigentliche Saison-Abschluss für das Team war eine Woche vor den beiden Spielen mit einem Pizza-Spielplausch-Film-Übernachtungs-Event in der Friedberghalle. Es wird gemunkelt, dass Geister die Girls nach Mitternacht heimsuchten und einige Ihre erste Nacht durchgemacht haben. Danke dem „Aufsichtspaar“ Sämi und Noemi haben alle die Nacht heil überstanden.

In den letzten beiden Spielen ging es noch darum vor eigenem Publikum zu zeigen, was man gelernt hat. Sowie den 2. Platz zurück zu gewinnen. Dazu musste man mindestens 2 Punkte holen und im Torverhältnis noch eine Schipp drauf legen.

Im Ersten Spiel gegen den HC Goldach-Romanshorn war ein Sieg ein Muss und die Verbesserung des Torverhältnis war das eigentliche Ziel. Die ersten 10 Minuten legten die Girls los wie die Feuerwehr und konnten mit 6:1 in Führung gehen. Danach wurde im Abschluss schwer gesündigt und besten Chance vergeben und nur mit 11:6 in der Pause ging.

Nach der Pause gelang dem Team wieder eine gute Startphase mit 4:0. Leider schlich sich danach wieder der Chancentot ein. Nur noch 8 Tore wurden in 30 Minuten geworfen, obwohl viele Chancen wirklich gut herausgespielt wurden.

Dafür arbeiten die Girls 60 Minuten lang super in der 3:2:1 Verteidigung. In den ersten 30 Minuten liess man sich noch 2-3 Mal zu viel ausmanövrieren. Anja gelang in der 2 Halbzeit eine Top Leistung im Tor muss nur 2-mal den Ball aus dem Netz fischen. Somit wurde das Plus-Tore-Polster nicht wie gewünscht aufgefüllt, um beruhigt ins nächste Spiel zu gehen.

 

FU 14 : HC Romanshorn 15:23 (6:13)

Gegen den starken HC Romanshorn wollten die Girls mit Elan in die ersten Minuten starten, um den Gegner unter Druck setzen. Dies gelang bis auf die Torausbeute sehr gut und trotzdem lag man 1:4 hinten. Doch die Girls spielten weiter Ihren Handball und kämpften sich bis zum 5:5 wieder ran.  

Danach versagten die Nerven im Abschluss und der Gegner konnte bis nur Pause zu leicht auf 6:13 davon ziehen. Bis auf den Rückraum Links hatte man die restlichen Spielerinnen recht gut im Griff, doch wie schon am Samstag war die Chance Auswertung ungenügend und ungewohnte viele technische Fehler raubten uns immer wieder die Chance an den Anschluss.

In der Pause stellen wir das Resultat wieder auf 0:0 und mit einer offensiven Decke auf den Shooter wollte man das Momentum wieder auf unsere Seite zwingen. Dies gelang in den ersten 20 Minuten sehr gut und mit der offensiven Verteidigung zwang man den Gegner zu vielen technischen Fehlern.

Das FU 14 Team lag fast immer ein Tor in Führung (neue Zeitrechnung ab der 30 Minute) und vergab den Mini-Sieg sehr unglücklich erst in den letzten 30 Sekunden des Spiels (9:10).

Das Team hat 40 Minuten lang gegen eine  starken Gegnern guten Handball geboten. In den zweiten 30 Minuten zeigte das Team Charakter und war dem Gegner ebenbürtig. Das Team darf  trotz verlorenem Spiel, Stolz auf Ihre Leistung der letzten 30 Minuten sein.

Die Girls belegen in der Gruppe hinter dem HC Romanshorn und punkgleich mit den HC Vorderland den 3. Rang. Am Schluss fehlen lediglich 3 Tore für den 2. Schlussrang!

Forti FU 14 Team spielten:

Anja, Tanja, Nina, Jansi F. Janis S. Sabina, Lena, Vivien, Caroline, Lara, Raquel, Fiorenza, Timea, Tamara und Jael (verletz)

Zurück