FU18 SG Uzwil-Gossau qualifiziert sich direkt für die Inter-Meisterschaft

FU18 SG Uzwil-Gossau qualifiziert sich direkt für die Inter-Meisterschaft

Nach einem spannenden Schlussspurt qualifiziert sich die Spielgemeinschaft als Gruppenerste direkt für die interregionale Meisterschaft. Nach einer fast perfekten Hinrunde, bei der sieben von acht Begegnungen gewonnen werden konnten, steht das Mädchenteam nun mit 14 Punkten und einer Tordifferenz von +131 Toren, an der Spitze ihrer Gruppe. Bereits vor Saisonstart war dem Trainerduo klar, dass der Gruppensieg zwischen der SG und dem KTV Wil ausgemacht werden würde. So wurde vor jedem Spiel dem Team die Wichtigkeit der Tordifferenz in Erinnerung gerufen. Die Vorgaben der Trainer wurden von den Mädels in vielen Begegnungen fast perfekt umgesetzt, so dass sechs von acht Spielen mit einem hohen Score gewonnen werden konnten.

Der erste Höhepunkt in der Quali-Runde war das Derby in fremder Halle gegen den KTV Wil. Die Wichtigkeit der Begegnung wurde durch die beträchtliche Zuschauerkulisse unterstrichen. In einem hart umkämpften Spiel, in dem jedes Team seine Höhen und Tiefen hatte, konnte zum Schluss die SG als Sieger (28:30) vom Platz gehen. Dieser Erfolg sollte für den Rest der Saison entscheidend sein, da in der Folge beide Teams fast im Gleichschritt, all ihre Begegnungen gewinnen konnten. So kam es am 25. November zur «Finalissima» in der BZ-Halle in Uzwil. Bei einem Erfolg des Heimteams wäre der Gruppensieg schon zwei Runden vor Schluss sicher gewesen. Von der prallgefüllten Zuschauertribüne wurde mächtig Stimmung gemacht und jede gelungene Aktion lautstark bejubelt. Es entwickelte sich ein spannendes Spiel bei der die Führung hin und her wechselte. Als wenige Minuten vor Schluss die SG mit drei Toren in Führung gehen konnte, schien die Begegnung entschieden zu sein. Doch die Abtstädterinnen bewiesen Moral und konnten, bedingt durch eine Schwächephase der Uzwil/Gossau-Truppe, den Rückstand wettmachen. In den letzten Spielsekunden kam es für das Heimteam noch «dicker», konnten doch die Wilerinnen einen 7-Meter zum 24:25 verwerten und den Sieg für sich verbuchen. Bei gleichem Punktestand musste nun die bereits erwähnte Tordifferenz, den Ausschlag über den Gruppensieg geben. Da unsere Girls 10 Tore mehr als der Gegner geworfen hatten, können sie sich nun über die direkte Qualifikation in die nächst höhere Spielklasse freuen.

Die verbleibenden Trainings bis zum Start der Inter-Meisterschaft im Januar 2018, werden nun genutzt, um die SG auf die kommenden Herausforderungen gut vorzubereiten. Wir sind überzeugt auch in dieser Liga eine wichtige Rolle spielen zu können, und freuen uns auf viele spannende Spiele.

An diese Stelle bedanken sich das Team der FU18 und das Trainerduo bei den vielen treuen Fans und wünschen allen frohe Festtage und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

In diesem Sinne «Hopp FU18 Inter»

 

Zurück