H1 Schlusslicht Gossau

BSV Bern Muri - TSV Fortitudo Gossau 33:22 (18:14)

Nach der Auswärtsniederlage gegen den BSV Bern, der bisher alle Partien in der Mooshalle für sich entscheiden konnte, stehen die Forti-Handballer in der Tabelle dort, wo sie auch vor einem Jahr standen. Einziger Unterschied: Es stehen mehr Punkte auf dem Konto als Ende 2016. Der Rückstand auf Endingen, den „Lieblingsgegner“ in Barrage-Spielen, beträgt ein einziges Pünktchen. GC Amicitia ermöglichte es dem zweiten Aargauer NLA-Verein, die Fürstenländer am letzten Spieltag der Hauptrunde noch zu überholen.

Wer die Spiel-Statistik der gestrigen Begegnung bemüht, wird ohne Zweifel feststellen, dass es mit 29 Fehlschüssen, 13 Ballverlusten und 3 technischen Fehlern nur folgerichtig ist, dass eine Differenz von elf Toren am Schluss zu Buche steht. Dabei hatte es im ersten Durchgang so schlecht nicht einmal ausgesehen. Der Aussenseiter kämpfte wie gewohnt und liess sich bis zur Pause nicht richtig abschütteln. Erst die Sequenz unmittelbar nach dem Seitenwechsel zeigte brutal auf, in welche Richtung sich das Spiel entwickeln würde: In einer Minute  kassierten die Fortis Tor Nummer 19 und 20, hielten aber nochmals diesen Rückstand, bis zuerst ein Penalty verschossen wurde und darauf das Überzahl-Spiel mit zwei Berner empty nettern k.o.mässig bestraft wurde. Die Partie  kippte vollends und war entschieden.

 

Auf Trainer Rolf Erdin und das Team wartet nach den Festtagen einiges an Arbeit, um die Abstiegsrunde erfolgreich zu gestalten. Gesucht ist eine Stabilität, sowie bessere Durchschlagskraft im Angriff, gesucht ist vor allem aber eine solidere und giftigere Defensive. Die zweitschlechteste Negativbilanz der Liga spricht Bände. Und dennoch hat das Team gegen hochkarätige Gegner gezeigt, dass durchaus mehr drin liegt als die üblichen ehrenvollen Niederlagen. Gegen Gegner wie GC Amicitia, Endingen und den Kantonsrivalen Otmar zählen aber nur noch Punkte und sonst nichts. Hopp Forti!

 

TSV Fortitudo Gossau

Graf 5, Weingartner 4, Eberle 3,  Harder 3, Ham 2,  Amman 1,  Bösch 1,  Geiger 1,  Mauchle 1,

Würth 1,

 

Zurück