H1 Gossau mit Startniederlage

Wacker Thun - TSV Fortitudo Gossau 27:21 (11:12)

Am Schluss war es das standesgemässe Resultat, wenn der Achte der gegen den Erstplatzierten in dessen Halle spielt. Wacker geht in der Serie 1:0 in Führung und nächsten Mittwoch kommt es in der Buechenwald-Halle zur Premiere, wenn Forti erstmals in der Club-Geschichte zu einer Heimpartie in einer Playoff-Serie aufspielt.

 

Die Partie gegen den Favoriten aus dem Oberland macht dabei Appetit auf mehr. Die Fürstenländer konnten eine Halbzeit lang nicht nur mitspielen, sie gingen mehrmals in Führung und hielten diese bis zur Pause. Mit Disziplin hinten und Geduld vorne liessen sie Wacker nicht ins Spiel kommen. Trotz einer Phase mit vier versemmelten Angriffen in Folge zeigten die Erdin-Jungs, dass sie der Aufgabe, den Liga-Leader in Schach zu halten, in dieser Phase durchaus gewachsen waren.

 

Natürlich zeigte Wacker nach dem Seitenwechsel die erwartete Reaktion und zog das Tempo an, schloss konzentriert ab und liess auch hinten nichts mehr anbrennen. Die Führung wuchs stetig an, betrug in Minute 52 schon sechs Tore. Aber Gossau liess sich vorerst nicht weiter distanzieren, legte einen 3:0-Lauf hin und plötzlich hiess es nur noch 20:23. Die Partie war eigentlich wieder offen. Wacker aber liess sich nicht beirren und drehte im Schussspurt nochmals auf. Gossau, auch wegen verschiedener angeschlagener Spieler etwas aus dem Tritt geraten, musste sich geschlagen geben.

 

Jetzt freuen wir uns auf die nächste Kracher-Heimpartie gegen Wacker und zählen natürlich auf die einmalige Unterstützung durch die vielen Forti-Fans am 28.3. 2018. Hopp Forti!

 

TSV Fortitudo Gossau

Graf 8, Würth 4, Störchli 3, Weingartner 3, Ham 2, Bucher 1.

Zurück