Herren NLA: GC Amicitia Zürich zu Gast

Forti kann mit einem Sieg den Kontrahenten überholen

Für den TSV Fortitudo Gossau steht am kommenden Samstag, 2. Dezember 2017, um 17:30 Uhr in der Sporthalle Buechenwald in Gossau eine wichtige Partie gegen GC Amicitia Zürich auf dem Programm. Mit einem Sieg könnte die Erdin-Truppe die Zürcher in der Tabelle überholen.

Noch sind vier Partien in der Qualifikation zu spielen und dabei kann der TSV Fortitudo Gossau noch dreimal zu Hause antreten. Am kommenden Samstag, 2. Dezember 2017, spielen die Erdin-Jungs gegen GC Amicitia Zürich. Die Zürcher liegen mit einem Zähler mehr auf dem Konto auf dem siebten Platz. Das Team um Trainer Markus Berchten musste im letzten Spiel eine herbe 15:26-Heimniederlage gegen den BSV Bern Muri einstecken.

Drei Siege auf dem Konto

Mit Siegen über den HSC Suhr Aarau, Aufsteiger Endingen und dem TSV St. Otmar stehen sechs Zähler zu Buche und der Gegner ist durchaus in Reichweite der Gossauer. In der vergangenen Saison verlor Forti beide Quali-Spiele, zeigte jedoch in der Abstiegsrunde gute Partien gegen GC und konnte zwei von vier Begegnungen für sich entscheiden.

Die Zürcher sind zu schlagen

Forti Gossau zeigte bei der knappen 25:27-Niederlage gegen den HC Kriens-Luzern, dass das Team eine verschworene Gemeinschaft ist und genau dies die Truppe auszeichnet. Man liess sich nach einem völlig verpatzen Start und einem 3:10-Rückstand nicht aus der Ruhe bringen und zog immer an einem Strang. Wenn Gossau von Anfang an konzentriert in die Partie geht, liegen gegen diesen Widersacher Punkte im Bereich des Möglichen.

Zurück