Mit Geduld und Vertrauen in die eigenen Stärken erzwingt die FU16-C den Sieg

Mit Geduld und Vertrauen in die eigenen Stärken erzwingt die FU16-C den Sieg

HC Wyland B : FU16-C 18:22 (9:8)

Das Team wusste, dass diesmal ein ernstzunehmender Gegner in Andelfingen auf sie wartete. Der Start musste gelingen um im Spiel zu bleiben und die zwei Punkte in trockene zu bringen.

In den ersten 10 Minuten zeigte sich wieder dasselbe Bild wie schon gegen den LCB. Durch viele technische Fehler in der Angriffsauslösung und schwache Abschlüsse lag das UZ-GO Team meist 2-3 Tore im Hintertreffen.

Die Defensive stand gut und nur der Rückraum Links konnte nicht neutralisiert werden.

So entwickelte sich ein umkämpftes Spiel. Unser Team konnte nach dem Anfangstief nie ausgleichen noch konnte der Gegner davonziehen.

Im Angriff wurde das erste Mal überhaupt «31» Links gespielt und erfolgreich abgeschlossen.  

Das 8:9 zur Pause schmeichelte unserem Team, liess aber alles offen.

Mit mehr Konzentration im Spielaufbau und mehr Entschlossenheit wollten die Girls in die 2. Halbzeit starten. Die Umsetzung gelang Ihnen sehr gut und ab der 40. Minute waren wir 2-3 Tore in Front und der Gegner stand nun unter Druck.

Nach dem Time Out des Gegners (47’) wurde es nochmals spannend. Der gegnerische Coach setze auf «Sperren-Lösen» auf der linken Seite. Dies brachten zwei schnelle Tore und erzwang eine 2 Minuten Strafe. Der HC Wyland kam bis auf ein Tor heran und der Spielausgang war wieder völlig offen.

Das Team unterstützt durch die Bank, machte Hinten in den letzten Minuten dicht und besiegelte den Sieg durch 3 Tore in den letzten drei Minuten. Wovon dem Schreibenden das zweite «31» Links Tor am besten gefiel.

Ein solch enges Spiel gegen einen ebenbürtigen Gegner zu gewinnen ist ein tolles Erlebnis für das junge FU16 Team.

Das gewonnen Selbstvertrauen kann das Team am kommenden Sonntag im Spitzenspiel gegen den TV Appenzell gut brauchen. Der TV Appenzell hat die Interqualifikation wegen einem Tor verpasst und ist nun wieder unser Gruppengegner. Wir gehen als Aussenseiter in den dritten Vergleich und versuchen dem TV Appenzell ein Bein zu stellen.

Für die FU16-C:

Anja, Tanja, Marija, Leila, Sina, Moutse, Janic F., Jael, Kristina, Lena, Caroline, und Tamara

Zurück