MU 15 Elite: Ein Licht- und Schattenspiel!

Die Forti-Jungs klettern auf den 6.Tabellenrang!

 

TSV Fortitudo Gossau   :   SG Lakeside Wacker-Steffisburg   30  :  24   (16 : 12)

 

Die Forti-Jungs wollten von Beginn an zeigen, dass der "Deutschlandtrip" nach Biberach nachhaltig gewesen ist.... 3 Tore gegen 5 der Berner Oberländer in der 13.Minute deuteten auf keine Bestätigung hin. Nach dem 10:6-Vorsprung nach 20 Minuten schon eher!

Es war ein zäher Beginn und es sollte auch derart über die gesamte Spieldauer so bleiben, denn die "Weiss-Schwarzen" liessen mit der Chancenauswertung doch einige Zweifel aufkommen, ob die Revanche für die Hinspielniederlage gelingen kann. Die Defizite der Thuner Deckung wurden zu wenig konsequent ausgenutzt.

So verblieben die Gäste in der Halbzeit mit dem 16:12 immer noch in Tuchfühlung mit den Gossauern.

In der 2.Hälfte ging es in der gleichen Art weiter. Die Thuner brachten praktisch jeden Wurf in die Maschen von Lars Niederman im Tor. Erst als er ein paar wichtige Bälle von ausssen parieren konnte, begann sich die definitive Entscheidung anzubahnen.

Ironischerweise halfen die (zu vielen) Strafen eher dem Heimteam als den Bernern, denn in dieser Situation wurde der fehlende Spieler ersetzt, was offenbar wieder etwas Spannung ins Forti-Team brachte. Schöne Tore und ein Polster von bis zu 9 Toren in der Schlussphase waren der verdiente Lohn.

Dies ermöglichte nun auch Delian Ochsner den ersten Elite-Auftritt, wie auch Cédric Kobler und Nico Strauss (1Tor!) wiederum wichtige Minuten auf dieser Stufe erhalten konnten.

Bis auf einen Aussetzer bei einer Strafe weit in der gegnerischen Hälfte, zeigte Joel Peyer wohl die beste Meisterschaftspartie, die er mit 6 Toren auch im Angriff krönte.

Mit diesem Sieg hat sich der TSV Fortitudo Gossau über den Trennstrich der Rangliste gehievt. Da sollten doch die Forti-Jungs noch genug Motivation für die restlichen 2 Spiele aufbringen können!

Am nächsten Samstag, 29.04.2017 muss jedoch alles stimmen, wenn um 14.00 Uhr in der Saalsporthalle der Gegner GC/Amicitia heisst und der 6.Platz behalten werden will...


HOPP FORTI!!!

Einen klaren Heimsieg erzielt haben:

Aron Mannhart, Lars Niedermann; Cyrill Conscience, Noah Inauen, Cédric Kobler, Maurice Kuhn, Luka Mitrovic, Delian Ochsner, Lukas Osterwalder, Joel Peyer, Marc Rügge, Nico Laurin Strauss und Loris Zeller

abwesend: Noah Koller und Aurel Sostizzo (Ferien), Andrin Schneider (Suspension)

Gianni Keller und Urs Osterwalder

Zurück