MU 15 Futuro: Revanche gelungen!

Mit geschlossener Teamleistung den Leader bezwungen!

 

TSV Fortitudo Gossau Futuro   :   SV Fides "Weiss"     25  :  19  (13 :  9)

Das Hinspiel in St.Gallen war eine der schlechteren Saison-Darbietungen der "Futuros". Diese Scharte sollte gegen den Spitzenreiter korrigiert werden!

Mit einer tollen Teamleistung schafften es die "Weiss-Schwarzen" tatsächlich auch!

Die Startphase begann mit einer Art B-Team seitens der Gossauer mit einer Manndeckung auf den gefährlichsten "Fidesler" Nicolas Fässler. Diese Massnahme zeigte bis zum Spielende Wirkung und nahm den Stadt-St.Gallern ein "lebenserhaltendes Element". Jerome Rutz begann diesen Job, Moreno Labriola machte die erfolgreiche Ablösung und Cyrill Conscience "empfing" den Shooter, wenn im 3:2:1- System gedeckt wurde.

Die Forti-Jungs zeigten mit den Auslösungen und zielstrebigem Anlaufen der Lücken die Früchte der Trainingsarbeit und erzielten einige sehenwerte Treffer. Das 13:9 zeigte, dass Diellon Bibaj im Tor mit der Verteidigung zusammen eine gute Performance hatten.

In der 2.Hälfte blieb die Deckung auf einem guten Niveau, während das Angriffsverhalten doch von etwas zuviel Ungeduld geprägt war und so der Gegner zu lange "am Leben gelassen" wurde. Die Tore von Aurel Sostizzo halfen tatkräftig mit, dass der "Forti-Karren" auf der Erfolgsspur blieb.

Aufreger beim 12:10-Halbzeitsieg war ein Wurf ins leere Tor von Cédric Kobler und der Penalty-Treffer von Enver Gönültas, der vom ganzen Team gefeiert wurde.

Schlussendlich geht der 25:19-Erfolg und somit die gelungene Revanche verdientermassen an die Fürstenländer!

Die Vorrunde ist nun beendet und der 2.Rang berechtigt nun an der regionalen Finalrunde ab 2017.

Jetzt schon sei den Eltern für die rege Teilnahme und immerwährende Unterstützung sehr herzlich gedankt! Das Trainerteam freut sich auf Kommendes ab Januar 2017!

Eine schöne Adventszeit und bis bald im neuen Jahr!

HOPP FORTI!!!

Einen Erfolg des ganzen Teams mit 2 Punkten belohnt haben:

Diellon Bibaj; Cyrill Conscience, Adam Dulkanovic, Enver Gönültas, Cédric Kobler, Etienne Kobler, Moreno Labriola, Luka Mitrovic, Delian Ochsner,  Nicola Peyer, Jerome Rutz, Aurel Sostizzo und Nico Laurin Strauss

Gianni Keller und Thomas Arpagaus

Zurück