MU13 RLZ Fürstenland Handball: 2 Punkte zum Ferienstart!

Guter Start, guter Finish und dazwischen "na ja"!

 


HC Arbon   :   SG Fürstenland            12  :  24  ( 2 : 10)


Während im Thurgau noch keine Schulferien angesagt sind, mussten die Fürstenländer personell etwas "enger" durch! Dies hatte zur Konsequenz, dass die beiden Torwarte Lars Lutz und Jeremias Eilinger, sich als Feldspieler zeigen konnten. Und das taten sie sehr gut! Lars Lutz durfte mit einem Treffer die gute Schlussphase einläuten, während Jeremias Schwerstarbeit in der Deckung machen musste und als "RR" (mit 3 Toren!) sich sehr gut in Szene setzen konnte.

Noah Küffer war somit, derjenige, der die Arboner Würfe parieren musste. Er tat dies vor allem in der 2.Hälfte sehr gut und half mit, dass schlussendlich doch noch ein klares Verdikt auf der Anzeigetafel zu lesen war.

Der Start war insofern gut gelungen, weil die "Weiss-Schwarzen" nicht unbedingt mit einer "reinen" Torausbeute dastanden, sondern vielmehr waren es die Seebuben, die mit Standhandball aufwarteten.

Das 10:2 zur Pause für die Fürstenländer liess den Trainer doch den Mahnfinger gebrauchen, denn die Jungs aus dem Fürstenland liessen sich doch allzu sehr einlullen.

Unter dem Motto "Wir haben verstanden und machen doch gleich weiter" entwickelte sich eine eher langweilige Partie, obwohl sich die Heimmannschaft wohl vorgenommen hatte, zumindest die 2 Hälfte an sich zu reissen. Die Lethargie und das unentschlossene Eingreifen im 1:5-System der SG-Truppe lud dann die Arboner ein, "unangetastet" durch das löchrige "Hindernis" zu marschieren.

Zeitweise lagen die HCA-Jungs tatsächlich mit dem Resultat der 2.Hälfte voran! Ein Timeout in "Moll" sollte Abhilfe schaffen. Wenn Noah Küffer nicht ein paar "Todsichere" gekrallt hätte.... Und die Nonchalance im Angriff hätte durchaus bestraft werden können!

Ganz gegen Ende des Spiels liessen die "Weiss-Schwarzen" doch noch einmal ihr Potential aufblitzen und siegten immerhin noch mit "+4" in der 2.Halbzeit und insgesamt mit 24:12 in der Arboner Sporthalle!

Es war wichtig, mit diesem Erfolgserlebnis in die lange Pause gehen zu können! Beim nächsten Auftritt kommt es zur Revanche im Derby gegen den TSV St.Otmar St.Gallen. Allerdings steht das Datum noch nicht definitiv fest, weil der von Otmar verschobene Termin (vom 12.11. auf 29.10.17) nicht so stattfinden kann, da die Halle gar nicht zur Verfügung steht... Schaun mer mal...    

HOPP FÜRSCHTELAND!!!

  

Ohne wirklich überzeugt zu haben dennoch 2 Punkte geholt haben:

Noah Küffer; Damian Bruggmann, Silvan Bücheli, Jeremias Eilinger, Etienne Kobler, Lars Lutz, Damian Pfründer, Loris Rottmeier, Lino Solèr und Fabio Steingruber

abwesend: Leo Baumgartner, Matteo Etter, Timur Farkas, Keichi Preisig und Lars Widmer (alle Ferien)

Gianni Keller

 

Zurück