MU15 Futuro: Das Beste kommt zum Schluss – Resümee zur Saison in einer Partie

Die Saison mit einem letzten Erfolg beendet!

 

SG Fortitudo Gossau Futuro – SV Fides rot 34:31 (15:11)

Die Saison ist bei Nahe beendet. Die Futuros hatten nur noch eine Partie vor sich, diejenige gegen den erstplatzierten in der Promotionsgruppe, die Junioren des SV Fides. Für das Trainerteam war klar: Heute greifen wir noch einmal richtig an. In Erinnerung an die allererste Partie, in welcher ich die Futuros als Assistent begleiten durfte, startete Gianni damals mit «Allegra», einem Rätoromanischen Gruss. Und genauso startete ich in die Garderobenbesprechung, mit alten Erinnerungen, welche mit Erfolgen verknüpft waren. Ziel für das letzte Meisterschaftsspiel war es, bereit zu sein von Minute eins weg und Spass zu haben.

Rückblickend auf die ganze Saison war ersteres wohl ein Problem, welches wir bis und mit der letzten Partie nicht aus der Welt schaffen konnten. Die Stimmung war grundsätzlich vorhanden, man wollte losstarten, war aber eben nicht «parat». Und so kam es, dass ein Time-Out bereits in der 10. Minute genutzt werden musste, um die Weiss-Schwarzen daran zu erinnern, dass die Partie nun im Gange ist. Auch dies ist, in der ganzen Saison 2017/18 mehrmals vorgekommen. Glücklicherweise fruchtete aber das Time-Out. Die Gossauer machten einen 4 zu 8 Rückstand wieder gut und legten so richtig los. Unter anderem konnte man dank einem starken Kollektiv mit 15 zu 11 in Führung gehen. Ein starkes Kollektiv, was mich immer und immer wieder beindruckte, da doch die Individuen in diesem Team so unterschiedlich alt und zu Beginn auf so vielen verschiedenen Niveaus Handball spielten.

Nun machte das Handballspielen auch wieder Spass und ebenso das Zusehen von der Seitenlinie. Die Devise für die zweite Hälfte war, weiter zu machen wie zuvor. Tatsächlich konnte man zu Beginn der zweiten Hälfte nochmals aufdrehen. Unter anderem, weil SV Fides rot sich dazu entschloss, die ersten 10 Minuten in der zweiten Hälfte Mann zu decken. Die Futuros zeigten unbeeindruckt von dieser Massnahme schnellen und einfachen Handball und trafen Tor um Tor. Da haben sich die Schnappball-Einwärmspiele in der Saison 2017/18 also wirklich gelohnt. Die Futuros konnten den Vorsprung aus der ersten Hälfte zwar nicht ganz halten, boten aber dem erstplatzierten SV Fides rot Paroli und konnten als einzige Mannschaft in der Rückrunde dem SV Fides rot zwei Punkte abluchsen.

Die Futuros grüssen am Ende der Saison vom dritten Rang in ihrer Gruppe mit neun Punkten aus sieben Spielen. Die Bilanz wirkt etwas durchzogen, jedoch darf man mit der ganzen Saison zufrieden sein. Nun gibt es eine Pause bis Mitte Mai. Die haben sich alle auch verdient und vielleicht bringt es etwas, wenn man einmal nicht an Handball denken darf.

Vielen Dank den vielen Eltern, die ihre Jungs immer wieder herumchauffierten und pünktlich zur Besammlungszeit abluden. Dank gebührt unter anderem aber auch Gianni Keller, welcher seine «Cheftrainer»-Rolle in den Hintergrund stellte und dem Schreibenden die Möglichkeit gab, sechs der sieben Partien in der Rückrunde coachen zu dürfen. Merci vilmol, war toll!

Bis bald in der Saison 2018/19 und

Hopp Forti!!!

Dem erstplatzierten Paroli geboten und zwei Punkte geholt haben: Lars Lutz, Ognjen Stevic; Leo Baumgartner, Etienne Kobler, Andreas Diem, Gian Bosshard (n.e.), Nicola Peyer, Adam Dulkanovic, Luca Bücheli, Timon Truniger (Ergänzungsspieler), Nico Laurin Strauss (Ergänzungsspieler), Moreno Labriola (Ergänzungsspieler)

Pascal Dörig, Gianni Keller (Trainerteam) und Amin Sapra (verletzt)

 

Und hier die Fotos! Ein grosses MERCI an Roli Peyer!

https://drive.google.com/open?id=1pAQAHKGt3-7IT-2GNsOBAztBxVn92Fwo

Zurück