MU15 Futuro: Erstaunlich positiver Turnierauftritt!

Erfolgreicher Jahresbeginn mit einem Mini-Trainingslager und einem 3er-Turnier in der Rosenau-Halle!

 

SV Fides rot   :   Forti Futuro    7  :  15

Forti Futuro   :   HC Arbon      20  :   6

Forti Futuro   :   SV Fides rot  16  :  10

HC Arbon   :   Forti Futuro        9  :  20

Nach einer 2wöchigen Festtagspause fanden sich zum ersten Training immerhin 9 Spieler des Futuro-Kaders ein. Delian Ochsner war leider krank und sollte auch am 3er-Turnier vom Mittwoch, 4.Januar nicht mittun können. Der Rest hat sich infolge Ferienabwesenheit entschuldigt.

Im Dienstagstraining, wie auch am Turnier, sollte der Fokus wieder in Richtung Handball gerichtet werden, zumal ja genug "Ablenkung" über die Festtage die Köpfe einvernahmt haben dürfte.

Miteinander spielen, Spass am Handball und Lust auf Leistung sollte im Vergleich mit dem HC Arbon und dem SV Fides rot geweckt werden. Auch die Gegnerschaft konnte nicht in Bestbesetzung antreten, doch waren sich die Trainer einig, dass diese Form von "Bewegungstherapie" ein tolles Zurück auf die Handballspur sein wird!

Die Forti-Jungs schienen die Botschaft verstanden zu haben und legten einen sehr guten Start gegen die Fidesler hin. Unter der Führung von Cyrill Conscience funktionierte der Angriff erstaunlich gut, während die Deckung noch im "Ferienmodus" auf dem Feld "stand". Wäre da Diellon Bibaj nicht in Hochform im Tor gestanden, der notabene wohl auch den besten Torwart des Nachmittages verkörperte, hätte die Art und Weise des Auftretens gar nicht dem Gusto des Trainers entsprochen.

Mit einem 15:7- Sieg in den 30 Turnierminuten liess sich die Ausbeute zumindest resultatmässig durchaus sehen!

Gegen den HC Arbon steigerte sich auch das Deckungsverhalten bei den "Schwarz-Weissen" und "Gastspieler" Daniel Inauen vom RLZ-Partner TV Appenzell zeigte eine bemerkenswerte Spielfreude und einen sehr effizienten Tordrang! Das 20:6 entsprach durchaus dem Spielverlauf.

Im 3.Spiel schlich sich eine gewisse kollektive Nonchalance ein. Zuwenig Konsequent in die Lücken vorne und zu wenig konsequentes "Angreifer-angreifen" hinten, liess die die "Roten" vom SV Fides zu lange gewähren. Dennoch halfen die einfachen Tore in Form von Gegenstössen, den Sieg mit 16:10-Toren über die Runden zu bringen. Der junge Jerome Rutz zeigte diesbezüglich ein paar herrliche und erfolgreiche Aktionen. Moreno Labriola ergänzte mit 2 sehenswerten Treffern die spärlichen Glanzlichter dieser 30 Minuten.

Vor der letzten Partie spielte der HC Arbon eine sehr gute Partie, was dem Trainer sehr dienlich war, denn die Fürstenländer mussten Vollgas geben, wenn sie das 3er-Turnier ungeschlagen beenden wollten. Leider kam es etwas anders... Einerseits haben sich die Arboner eventuell gegen Fides zu sehr verausgabt und andererseits mit ihrer Startaufstellung den Vorteil an die Gossauer weitergereicht.

Auf jeden Fall war "Didi" weiterhin ein sicherer Rückhalt im Tor, die 3:2:1 funktionierte ansprechend und vorne klappten die geplanten Auslösungen sehr zufriedenstellend. Daniel Inauen durfte über längere Zeit als RM agieren, wovon vor allem wiederum Moreno Labriola variantenreich profitieren konnte. Das 20:9 zeigte deutlich auf, dass das "Futuro" die Vorgaben der Tagesziele nicht nur resultatmässig, sondern durchaus auch einstellungsmässig erfüllt hat.

Mit einem weiteren Training am Donnerstag und Freitag sollte der Zweck des kleinen "Heim-Trainingslagers" durchaus als geglückt gewertet werden können! Ab nächster Woche kann die 2.Saisonhälfte wieder mit genug Handball-Fokus in den jungen Köpfen in Angriff genommen werden. Diejenigen, die diesen Weg noch nicht gehen konnten, werden sich halt einfach etwas mehr sputen müssen....
  
HOPP FORTI!!!

Einen wertvollen und positiven Turniernachmittag erlebt haben:

Diellon Bibaj; Cyrill Conscience, Enver Gönültas, Daniel Inauen, Moreno Labriola, Luka Mitrovic, Nicola Peyer, Jerome Rutz und Nico Laurin Strauss

Gianni Keller

Zurück