MU17 Elite - Bericht und Bildergeschichte vom Trainingslager in Hard

Team = Together everyone achieves more

Über das erste Herbstferienwochenende reiste die MU17 Elite für drei Tage nach Hard, um nochmals im handballerischen Bereich einen Schritt vorwärts zu machen aber vorallem auch, um als Team zusammenzuwachsen. In Hard absolvierte das Juniorenteam fünf Trainings in der Teufelsarena vom HC Alpla Hard und absolvierte einen grossen Teamevent im Raum Hard-Bregenz sowie ein abschliessendes Testspiel gegen den Österreichischen Serienmeister aus Bregenz.

Die Jugendherberge in Hard direkt neben der Halle war ein optimales Hotel für die Mannschaft.

 

Die eindrückliche Halle vom HC Alpla Hard bot perfekte Tranignsbedingungen für die fünf Trainingseinheiten.

In den Trainings wurde die beste Deckung der Liga mit Deckungsfuchs Urs Osterwalder verbessert.

 

Am zweiten Tag begann dann der mehrtägige grosse Teamevent mit einem Softhandballturnier und kleinen Aufgaben am Abend, wobei die Zimmerteams im Handballtaboo, blinden Puzzle, Flussrätsel und dem blinden Turmbauen fleissig Punkte für die Gesamtwertung sammelten.

Blindes Puzzle: Kommunikation und Fingerspitzengefühl war gefragt

 

Beim blinden Turmbauen wurden verschiedenste Taktiken angewendet.

 

Für die Lösung im Flussrätsel wurde gemeinsam geknobelt. Die schnellste Gruppe schaffte das Rätsel in neun Minunten.

 

Am zweiten Tag stand im grossen Teamevent eine Runde Flagfootball an, wobei sich jeweils zwei Gruppen verbündeten.

 

An der Seepromenade folgten weitere kleine Spiele wie...

... das Fussballzielschiessen,

 

... der Staffettensprint,

 

... das Baseballzielwerfen und das Liegestütze * Klimmzug.

 

Zum Zmittag gab es eine Pizza bevors dann mit Kickboard, Rollerblades oder Skateboard sechs Kilometer mit einem Zeitrennen nach Bregenz ging.

 

In Bregenz fiel das Pedalorennen auf dem Bodensee wortwörtlich ins Wasser.

 

Dafür fuhr das Team früher als geplant auf den Pfänder.

 

Im Wildpark auf dem Pfänder war das "Best Selfie" gesucht.

Selfie Gruppe "Scheiss Basel"

 

Selfie Gruppe "Frisch auf! Eugen"

 

Selfie Gruppe "Papuze"

 

Selfie Gruppe "Spontisaurier"

 

Nach dem Besuch im Wildpark stand als Abschlussdisziplin die blinde Wanderung in das Restaurant Pfändedohle an,

 

wo man sich vor dem Testspiel nochmals stärkte.

 

Die Abschlusstabelle:

Zum Abschluss vom Trainingslager spielte das Fortiteam einen Test gegen Serienmeister Bregenz. Die im Durchschnitt mindestens 10 kg schwereren und grösseren Gegner wurden in den ersten zwanzig Minuten sensationell mit handballerischem Geschick und viel Kampf auf Distanz gehalten. Danach war aber die Müdigkeit zu gross, um diesen Effort weiterhin durchzuziehen. Die Österreicher näherten sich Tor um Tor an und konnten zum Schluss den Sieg feiern.

 

Zurück